Ziele der Arealentwicklung

Das Areal der ehemaligen Cellulosefabrik hat ein hohes Entwicklungspotenzial. Es liegt als markanter industrieller Zeitzeuge eingebettet in eine Landschaft von hoher Qualität, ist zentral im Mittelland gelegen und verkehrstechnisch sehr gut erschlossen. Mit der Arealentwicklung wollen wir dieses Potenzial für die Öffentlichkeit und künftige Generationen nutzbar machen. Ein wichtiges Teilziel ist, das Aareufer der Bevölkerung mit einer Uferpromenade zugänglich zu machen.

Das Attisholz-Areal soll in den nächsten 20 bis 30 Jahren schrittweise zu einem lebendigen und vielseitigen Ortsteil der Gemeinde Riedholz mit Wohnraum, Arbeitsplätzen, Dienstleistungen und Gastronomie werden. Ein sorgfältiger Umgang mit Bestandesbauten wird zur Identitätsbildung des Areals beitragen.